Ein ganz klein bisschen ist es uns auch peinlich:

Am vergangenen Samstag haben unsere drei Amiables die Treppenpokale bei der Begleithundeprüfung im Polizeihundeverein Lübeck PHV abgegrast.

Den ersten Platz belegte Lotta mit ihrer kleinen Maus Ally. Ally tanzte die BH, anders kann man ihre Freude an der gemeinsamen Arbeit mit Lotta nicht formulieren. Ihr Bruder Sam und anschließend die „große“ Schwester Kali folgten auf Platz zwei und drei. Wer hätte das gedacht …….. wir auf jeden Fall nicht :_)

Trotz Verletzung an der Pfote konnte der tolle Luan, der Erstgeborene der Amiables in Bezug auf die Punktzahl einen Platz knapp nach dem seiner Geschwister erlaufen. In den Herzen der Zuschauer eroberten alle Vier das oberste Treppchen :_)

Wir freuen uns alle sehr!

Im Alter von 16 Monaten haben nun fünf Amiables ihre Begleithundeprüfung erfolgreich abgelegt. Wir freuen uns riesig und sind den tollen Hundeführern dankbar für ihr Engagement und vor allem ihre Freude an der Entwicklung des Potentials ihrer Hunde.

Wir gratulieren Claudia mit Ivo, Janka mit Luan, Lotta mit Ally und mir selbst :_) mit Sam und Kali.

 

Unsere White-Lana vom Hillersbachtal hat am Sonntag, den 27.09.2020 ihre jährliche Wiederholungsprüfung in der Flächensuche bestanden. Toll gemacht Maus, es ist immer eine Freude, sie flitzen und suchen zu sehen.

WP Lana

Amiable Ally Of the Eagleforest, A Kali OthE und A Sam OthE haben Anfang Dezember im Alter von sieben Monaten ihre erste „Prüfung“ im Rahmen der Junghundegruppe im PHV-Lübeck e.V. bestanden. Wir haben Nützliches für den Alltag wie z.B. das Aussteigen aus dem Auto, Deckentraining und Grundsignale unter Ablenkung geübt. Das hat uns super Spaß gemacht. Herzlichen Dank an Elke Gehrmann und ihr Team, ihr habt es toll verstanden, jeden Zwei- und Vierbeiner individuell dort abzuholen, wo er steht. Ebenso habt ihr auch einen Rahmen geschaffen, in dem alle drei Hunde von zwei Menschen parallel trainieren konnten. Das war klasse. Und was sagen unsere Fellnasen: Sie springen freudig aus dem Auto und düsen mit hoher Erwartungshaltung auf den Platz. Wir, Lotta und ich freuen uns jetzt schon auf die nächsten Trainingsmöglichkeiten mit unseren youngest.

Weitere Eindrücke findet ihr unter

https://www.phv-luebeck.de/index.php/hundesport/junghundgruppe/582-191029-12-10-10-kurs-junghundtraining

 

In der Neugeborenenphase der Welpennehmen die Kleinen ihre Umwelt hauptsächlich über Berührung und Geruch war, da die Augen und Ohren noch ungeöffnet sind. In dieser Zeit bringen neurologische Stimulationen auf Langzeit bemerkenswerte positive Auswirkungen! Die Übungen zwingen das Nervensystem der Welpen dazu, bereits sehr früh auf kontrollierten Stress zu reagieren, was sich positiv auf ihre Stresstoleranz auswirkt. Sie haben eine verbesserte Herzfrequenz und stärkere Herzschläge, stärkere Nebennieren, eine erhöhte Stresstoleranz und eine bessere Widerstandskraft gegenüber Krankheiten. Jede Übung wird nur für wenige Sekunden einmal täglich durchgeführt. Das Ganze dauert pro Welpe noch nicht einmal eine Minute. Dabei werden die kleinen nacheinander auf ein kaltes Tuch gesetzt, auf dem Rücken gedreht, aufrecht gehalten und anschließend mit dem Kopf nach unten. Als letztes werden die Zehen kurz mit einem Wattestäbchen stimuliert.

Mit dem heutigen Tag haben alle Welpis ihren Nabel abgeworfen. Und Mami ist und bleibt die Beste – und bis sie sich davon auch emotional „abnabeln“ wird es noch eine Weile dauern.

.

 

….. Klein-Lana-Dicies ….. die ersten Stunden im Leben eines Welpen sind die besonders kritischen. Für Lana, wie für uns ist dies der erste Wurf. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank Edeltraud Wagner – Züchterin von White-Lana vom Hillersbachtal und Melanie&Chris Wastyn-Petschka – Besitzer von Amazing Dice My Golden Sunshine, Zuchtstätte „sent from heaven“ für die intensive Unterstützung und Beratung, für das schnelle Gespräch mitten in der Nacht und in den Tagen danach, wenn Fragen aufkamen. Besonders faszinierend erlebten wir, wie Lanas instinktives Verhalten allmählich geweckt wurde. So schaute sie beim Anblick ihres ersten geborenen Welpens, Mr. Green, ihn und uns erst fragend an, dann schien es „Klick“ zu machen und die Mamapolitur begann. Spätestens jetzt quietschte jeder Welpe und war „da“. Von Allen und vor allem von Lana lernten wir, dem Leben und der Natur zu vertrauen und möglichst Alles seinen Lauf zu lassen. In diesem Sinne wünschen wir den zehn kleinen Wesen ein glückliches und langes Leben in ihren Familien.

Am 25.April 2019 schenkte uns Lana in den frühen Morgenstunden 10 Welpen. Für eine erstgebährende Hündin verlief die Geburt überraschend schnell – die ersten acht Hundekinder erblickten in weniger als zwei Stunden das Tages – nein, das Nachtlicht. Eigentlich hatten wir mit einem deutlich kleinerer Wurf gerechnet. Beim Ultraschall waren nur sechs Früchte zu erkennen; dass sich noch vier weitere irgendwo versteckten, war für uns eine sehr große Überraschung. Beim Abtasten des Bauches spürten wir noch einen weiteren Welpen, der dann auch nach einer längeren Pause von 20 Minuten kam. Nun sollte unserer Meinung nach Schluss sein, Lana wurde ruhiger, nach ca. 30 Minuten entschlossen wir uns, das Lager frisch zu machen, legten alle Kleinen in einen vorgewärmten Korb und motivierten Lana, im Zimmer ein wenig hin und her zu laufen ….. und plötzlich machte es „Platsch“ und der letzte Welpe wollte noch schnell auf die Welt kommen ….. . Wir, aber auch Lana staunten nicht schlecht. Lana war zu erschöpft, um diesen Kleinen noch auszupacken; wir halfen ihr, schließlich leckte sie ihn mit leichtem Jaulen und Winseln ab. Diese Geräusche machte sie bei allen Welpen, wenn diese dann ausgepackt die ersten Laute von sich gaben. Unsere Freude und Dankbarkeit sind riesig.

79 cm Bauchumfang am 50. Tag der Trächtigkeit – da geht noch mehr …..

mit Hilfe eines lecker gefüllten Kongs 🙂

Lanas Bauch wird runder und runder – und der kleine Wirbelwind genießt es, in der Sonne zu liegen.

Die Spaziergänge sind gemütlich, sich auf der Wiese zu wälzen und ein bisschen mit dem Ball zu spielen macht nach wie vor Spaß.